Präsenzliste, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Präsenzliste · Nominativ Plural: Präsenzlisten
Worttrennung Prä-senz-lis-te
Wortzerlegung  Präsenz Liste
eWDG

Bedeutung

Anwesenheitsliste
Beispiel:
sich in die Präsenzliste eintragen

Verwendungsbeispiele für ›Präsenzliste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie weit sie auf diesem Wege ist, läßt sich aus der Präsenzliste nicht zuverlässig erkennen.
Die Zeit, 17.07.1964, Nr. 29
Wer für ihn noch das Tagegeld einstreichen möchte, muss sich bei der Verwaltung des Parlaments in eine Präsenzliste eintragen.
Die Zeit, 22.06.2009, Nr. 25
An einer niederländischen Berufsschule soll künftig ein Computerchip Klassenbuch und Präsenzlisten ersetzen.
Die Welt, 06.10.1999
In dieser Sitzung waren Sie selbst nicht anwesend, aber ausweislich der Präsenzliste waren mehrere Vertreter Ihres Ministeriums und auch der Vertreter der Reichsbank dort.
o. A.: Einhundertzweiundzwanzigster Tag. Montag, 6. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19632
Insgesamt zählen die Präsenzlisten des Konzils von Chalkedon nicht weniger als 20 arabische Bischöfe auf.
Baus, Karl: Die Reichskirche nach Konstantin dem Großen. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1973], S. 22973
Zitationshilfe
„Präsenzliste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4senzliste>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Präsenzhandel
Präsenzdienst
Präsenzdiener
Präsenzbörsenumsatz
Präsenzbörsen-Umsatz
Präsenzpflicht
Präsenzphase
Präsenzseminar
Präsenzstärke
Präsenzunterricht