Präses, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Präses · Nominativ Plural: Präsides/Präsiden
Aussprache 
Worttrennung Prä-ses
Herkunft aus praeseslat ‘vor etw. sitzend (um es zu schützen oder zu leiten), schützend, leitend’, substantivisch ‘Vorsteher, Vorgesetzter, Statthalter (einer Provinz), Unterfeldherr’ < praesidērelat ‘(be)schützen, decken, den Vorsitz haben, an der Spitze stehen, leiten’, eigentlich ‘vorn-, voransitzen’

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [Religion] Vorsitzender
    1. a) einer Landessynode
    2. b) eines kirchlichen Vereins
  2. 2. [veraltend] Oberhaupt, Vorsteher
eWDG

Bedeutungen

1.
Religion Vorsitzender
a)
einer Landessynode
Beispiel:
der Präses der Landessynode Berlin‑Brandenburg
Bischof der Landeskirche in einigen Bundesländern
b)
eines kirchlichen Vereins
2.
veraltend Oberhaupt, Vorsteher
Beispiele:
Ich müßte Präses von einem Stammtisch […] sein [ FontaneStechlinI 5,213]
deutlicher drückten sich die Unternehmerverbände [der BRD] durch ihren Präses […] aus [ Tageszeitung1963]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

präsidieren · Präsident · Präsidium · Präses
präsidieren Vb. ‘den Vorsitz führen, (eine Versammlung) leiten’, entlehnt (16. Jh.) aus lat. praesidēre ‘(be)schützen, decken, den Vorsitz haben, an der Spitze stehen, leiten’, eigentlich ‘vorn-, voransitzen’, bzw. aus darauf beruhendem afrz. presider, frz. présider; vgl. lat. sedēre, ‘sitzen, Sitzung halten’. Präsident m. ‘Vorsitzender oder Leiter einer Versammlung, wichtiger staatlicher oder gesellschaftlicher Organe, Einrichtungen, Staatsoberhaupt einer Republik’ (16. Jh.), afrz. president, frz. président, nach lat. praesidēns (Genitiv praesidentis) ‘Vorsitzender, Vorsteher’, dem substantivierten Part. Präs. von praesidēre (s. oben). Präsidium n. ‘Vorsitz, Leitung, leitendes Gremium einer Versammlung, wichtiger staatlicher oder gesellschaftlicher Organe, Einrichtung, Amtsgebäude eines (Polizei)präsidenten’ (19. Jh.), lat. praesidium ‘Vorsitz’, eigentlich ‘Schutz, Hilfe’. Präses m. ‘Vorsitzender einer evangelischen Landessysnode, Kirchenpräsident und Vorsitzender der Kirchenleitung in einigen Landeskirchen, einer katholischen Vereinigung vorstehender Geistlicher’ (19. Jh.), zuvor im Universitätsbereich und in der Studentensprache ‘wer den Vorsitz führt, Leiter (z. B. einer Disputation), Vorsteher’ (16. Jh.), dann auch ‘Vorsitzender einer Gilde, Zunft, Versammlung’ (18. Jh.), entlehnt aus lat. praeses (Genitiv praesidis) ‘vor etw. sitzend (um es zu schützen oder zu leiten), schützend, leitend’, substantiviert ‘Vorsteher, Vorgesetzter, Statthalter (einer Provinz), Unterfeldherr’, zu lat. praesidēre (s. oben).

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Dechant · Dekan · Inspektor · Propst · Prälat · Präses · Superintendent

Typische Verbindungen zu ›Präses‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BaubehördeBeispielsätze anzeigen BürgervereinBeispielsätze anzeigen EKDBeispielsätze anzeigen EKD-RatsvorsitzendBeispielsätze anzeigen EKD-SynodBeispielsätze anzeigen FinanzbehördeBeispielsätze anzeigen HandelskammerBeispielsätze anzeigen HandwerkskammerBeispielsätze anzeigen HauptgeschäftsführerBeispielsätze anzeigen InnenbehördeBeispielsätze anzeigen KardinalBeispielsätze anzeigen KircheBeispielsätze anzeigen KollegiumBeispielsätze anzeigen KulturbehördeBeispielsätze anzeigen LandeskircheBeispielsätze anzeigen LandessynodBeispielsätze anzeigen Mitbegründer MännerkongregationBeispielsätze anzeigen ProvinzialsynodBeispielsätze anzeigen RatsvorsitzendeBeispielsätze anzeigen SynodBeispielsätze anzeigen SynodeBeispielsätze anzeigen VizepräsesBeispielsätze anzeigen VorsitzenderBeispielsätze anzeigen VorstandssprecherBeispielsätze anzeigen WirtschaftsbehördeBeispielsätze anzeigen amtierenBeispielsätze anzeigen rheinischBeispielsätze anzeigen scheidendBeispielsätze anzeigen westfälischBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Präses‹.

Verwendungsbeispiele für ›Präses‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb gilt der Ausgang der Wahl zum Präses als völlig offen.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.2003
Der Präses fuhr westwärts, aber als er am gleichen Tag zurückwollte, ließ man ihn nicht wieder herein.
Die Zeit, 22.01.1962, Nr. 04
Als Präses der Sardellen hatte ich ein gewisses Ansehen bei den Wirten.
Peters, Carl: Lebenserinnerungen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1918], S. 35398
Den Tag und Ort zur Versammlung der Kommission hat der Herr Präses derselben zu bestimmen.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 7861
Man warte nur noch auf den Präses der Prüfungskommission, der jeden Augenblick erscheinen müsse.
Ehlers, Otto Ehrenfried: Im Osten Asiens, Berlin: Paetel 1913 [1900], S. 119
Zitationshilfe
„Präses“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4ses>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
präservieren
Präserve
Präservativ
Präser
Praseodym
Präside
Präsident
Präsidentenamt
Präsidentenberater
Präsidentenglocke