Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Präsidialgewalt, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Prä-si-di-al-ge-walt
Wortzerlegung präsidial Gewalt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Politik Gesamtheit der Rechte und Befugnisse des Präsidenten

Verwendungsbeispiele für ›Präsidialgewalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ereignisse seien "kein Ausdruck der Linie, für die die Präsidialgewalt eingerichtet worden ist. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]]
Mit den Prinzipien der repräsentativen Demokratie ist die gaullistische Interpretation der Präsidialgewalt allerdings kaum zu vereinbaren. [Die Zeit, 03.05.1963, Nr. 18]
SORKIN erklärte, er trete für ein Gleichgewicht zwischen Legislative und Exekutive und für eine starke Präsidialgewalt ein, die aber nicht diktatorisch sein dürfe. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]]
So forderten z. B. litauische Bauern aus Protest gegen die Landreform, die Privateigentum an Grund und Boden gestattet, die Einführung der Präsidialgewalt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]]
Zitationshilfe
„Präsidialgewalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4sidialgewalt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Präsidialdemokratie
Präsidialdekret
Präsidialamt
Präsidialabteilung
Präsidentschaftswahlkampf
Präsidialkabinett
Präsidialkanzlei
Präsidialrat
Präsidialsystem
Präsidium