Präsidialkabinett, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPrä-si-di-al-ka-bi-nett
WortzerlegungpräsidialKabinett
eWDG, 1974

Bedeutung

Kabinett, dessen Mitglieder vom Präsidenten eingesetzt werden
Beispiel:
das Präsidialkabinett in den USA

Typische Verbindungen
computergeneriert

Außenpolitik

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Präsidialkabinett‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber was war eigentlich „revolutionär" an dem schleichenden Übergang von der Phase der Präsidialkabinette zur Nazidiktatur?
Die Zeit, 07.10.1994, Nr. 41
Das Präsidialkabinett beziehe daher seine Macht in erster Linie vom Reichspräsidenten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1932]
Alles in allem hat Graml die historische Forschung über die Präsidialkabinette der Weimarer Republik ein gutes Stück vorangebracht.
Süddeutsche Zeitung, 02.02.2002
Die Reichsregierung interpretiert den Ausgang der letzten Reichstagswahlen als Votum für die Einrichtung eines Präsidialkabinetts.
o. A.: 1932. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 8980
Nachdem auch die Präsidialkabinette nicht zu einer neuen Fundierung im Volke geführt hatten, bedeutete die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler eine Rückkehr zu demokratischen Grundsätzen.
o. A.: Einhundertvierundsechzigster Tag. Mittwoch, 26. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 11818
Zitationshilfe
„Präsidialkabinett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Präsidialkabinett>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Präsidialgewalt
Präsidialdemokratie
Präsidialamt
Präsidialabteilung
präsidial
Präsidialkanzlei
Präsidialrat
Präsidialsystem
präsidieren
Präsidium