Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Präsidialkanzlei, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Prä-si-di-al-kanz-lei
Wortzerlegung präsidial Kanzlei

Typische Verbindungen zu ›Präsidialkanzlei‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Präsidialkanzlei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Präsidialkanzlei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei Tage später jedoch ließen sie einen Brief bei der Präsidialkanzlei abliefern, wonach sie voll hinter der Eingabe standen, sich nur noch nicht exponieren wollten. [Der Spiegel, 10.12.1984]
Für den Zuschlag an den Bewerber setzte sich besonders energisch die Präsidialkanzlei ein. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.1996]
Doch die bis dahin mit der Verwaltung betraute Präsidialkanzlei legte Berufung ein. [Die Welt, 28.10.2005]
Hirtreiter beeilte sich indes, die Version zurückzuweisen, auf ihn sei von der Präsidialkanzlei Druck ausgeübt worden. [Süddeutsche Zeitung, 25.09.1997]
Hitler ordnet für das bisherige Büro des Reichspräsidenten die Bezeichnung »Präsidialkanzlei« an. [o. A.: 1934. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 21274]
Zitationshilfe
„Präsidialkanzlei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4sidialkanzlei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Präsidialkabinett
Präsidialgewalt
Präsidialdemokratie
Präsidialdekret
Präsidialamt
Präsidialrat
Präsidialsystem
Präsidium
Präsidiumsmitglied
Präsidiumssitzung