Prätendent, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Prätendenten · Nominativ Plural: Prätendenten
Aussprache 
Worttrennung Prä-ten-dent
Wortbildung  mit ›Prätendent‹ als Letztglied: Thronprätendent
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

jmd., der Anspruch auf eine Stellung, ein Amt, besonders auf den Thron, erhebt
Beispiel:
Er hatte sich bereit erklärt, ... einen Prätendenten für die Krone Frankreichs zu unterstützen [ BredelHeerstraßen311]

Thesaurus

Synonymgruppe
Amtsanwärter · Prätendent
Religion
Synonymgruppe
Anwärter · Aspirant · Assessor · Bewerber · Kandidat  ●  Applikant  geh. · Postulant (kath. Kirche)  fachspr. · Prätendent  geh.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Antragsteller  Hauptform · Gesuchsteller  schweiz. · Ansuchender  geh., veraltet · Ansucher  geh., österr., veraltet · Beantragender  geh., Papierdeutsch · Proponent  geh., veraltet
  • (als Kandidat) aufgestellt · (der / die / das) nächste · angehend · designiert · in spe · kommend · künftig · nominiert · vorgesehen (für) · zukünftig  ●  (für einen Posten) gehandelt werden  ugs., fig. · (schon als ...) gehandelt werden  ugs., fig. · als heißer Kandidat gelten  ugs., fig. · im Gespräch sein (als)  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Prätendent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prätendent‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prätendent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch da hat unser Prätendent bekanntlich für einige Überraschungen gesorgt.
Die Zeit, 02.03.1987, Nr. 09
Häufig waren die Vorstellungen dieser Prätendenten mit chiliastischen Erwartungen verbunden.
Heine, Peter: Sekten. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6383
Die folgenden Jahre sahen den Kampf der verschiedenen Prätendenten um den Thron.
Hoffmann, Wilhelm: Roms Aufstieg zur Weltherrschaft. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 8937
Gibt er einem der hartnäckigen Prätendenten aus der vom Übernahmefieber befallenen Luxusbranche das Ja-Wort?
Süddeutsche Zeitung, 19.12.2000
Er verließ England, begab sich nach Rom und stellte sich dem Prätendenten zur Verfügung.
Bergengruen, Werner: Der letzte Rittmeister, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1956 [1952], S. 209
Zitationshilfe
„Prätendent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4tendent>, abgerufen am 03.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
prätektonisch
präsymptomatisch
Präsupposition
präsupponieren
präsumtiv
prätendieren
Prätention
prätentiös
präterieren
präterital