Präteritopräsens, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Prä-te-ri-to-prä-sens · Prä-ter-ito-prä-sens
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Sprachwissenschaft Verb, dessen Präsensformen alt- oder mittelhochdeutsche starke Präteritumsformen sind (z. B. können – er kann, mögen – er mag, dürfen – er darf), zu denen im Präteritum dann schwache Formen gebildet werden (konnte, mochte, durfte)
Zitationshilfe
„Präteritopräsens“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%A4teritopr%C3%A4sens>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
präterital
präterieren
prätentiös
Prätention
prätendieren
Präteritum
präterpropter
Prätext
Prätor
Prätorianer