Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Prüfstand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Prüf-stand
Wortzerlegung prüfen Stand1
Wortbildung  mit ›Prüfstand‹ als Letztglied: Rollenprüfstand · Rollprüfstand
eWDG

Bedeutung

fachsprachlich mit Messgeräten ausgestattete Anlage zum Prüfen von Maschinen, Geräten und deren Elementen auf eine oder mehrere Eigenschaften
Beispiele:
Turbinen, Motoren auf dem Prüfstand erproben
die Entwicklung des Motors war so weit fortgeschritten, dass die ersten Laufversuche auf dem Prüfstand beginnen konnten

Typische Verbindungen zu ›Prüfstand‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prüfstand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prüfstand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem die politische Bildung an den Schulen gehört auf den Prüfstand. [Die Zeit, 23.05.1997, Nr. 22]
Das unter hohen Verlusten leidende Unternehmen stellt seine Finanzierung auf den Prüfstand. [Die Zeit, 28.03.2013 (online)]
Nun kommen die teils umstrittenen Angebote verstärkt auf den Prüfstand. [Die Zeit, 20.03.2013 (online)]
Warum stellt man das eigene Arbeiten so selten auf den Prüfstand? [Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 07]
Das 18.Jahrhundert ist frühzeitig in der Lage, geläufige Sehweisen auf den Prüfstand zu bringen, nichts mehr absolut zu sehen, alles zu relativieren. [Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 193]
Zitationshilfe
„Prüfstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%BCfstand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prüfspannung
Prüfsiegel
Prüfröhrchen
Prüfplatz
Prüfplakette
Prüfstein
Prüfstelle
Prüfstück
Prüfsumme
Prüfung