Prüfungsgebühr, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Prüfungsgebühr · Nominativ Plural: Prüfungsgebühren
Aussprache 
Worttrennung Prü-fungs-ge-bühr
Wortzerlegung  Prüfung Gebühr
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
bei der Fakultät die Prüfungsgebühren bezahlen

Typische Verbindungen zu ›Prüfungsgebühr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prüfungsgebühr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prüfungsgebühr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Künftig verteuert sich diese Prüfungsgebühr auf 425 bis 595 Euro.
Die Welt, 04.03.2003
Die bisherige Regelung habe sich bewährt und sei nach der Erhöhung der Prüfungsgebühren jetzt auch kostendeckend.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.1998
Ich gebe jedes Jahr allein für Prüfungsgebühren von Wirtschaftsprüfern eine halbe Million aus.
Der Spiegel, 20.06.1988
Unbemittelte erhalten freie Ausbildung und haben keinerlei Prüfungsgebühren zu entrichten.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1903
Teuer, Prüfungsgebühr muß jedesmal neu gezahlt werden, weitere Fahrstunden kommen dazu.
Bild, 16.10.1997
Zitationshilfe
„Prüfungsgebühr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%BCfungsgeb%C3%BChr>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prüfungsfrage
Prüfungsfach
Prüfungsergebnis
Prüfungsbilanz
Prüfungsbescheid
Prüfungsgesellschaft
Prüfungshandlung
Prüfungsinstitution
Prüfungskandidat
Prüfungskommissar