Prüfungsleistung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Prüfungsleistung · Nominativ Plural: Prüfungsleistungen
WorttrennungPrü-fungs-leis-tung
WortzerlegungPrüfungLeistung

Typische Verbindungen zu ›Prüfungsleistung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anerkennung Bewertung anerkennen erbringen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prüfungsleistung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prüfungsleistung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem neuen System werden sie auch als Prüfungsleistungen anrechenbar sein.
Der Tagesspiegel, 29.10.2004
Erscheint die Arbeit nicht binnen zwei Jahren als Buch, verfallen auch die Prüfungsleistungen.
Süddeutsche Zeitung, 22.04.1995
Eine erfolglose erste Prüfung gilt als nicht unternommen, wenn der Bewerber sich frühzeitig zur Prüfung gemeldet und die vorgesehenen Prüfungsleistungen vollständig erbracht hat.
o. A.: Deutsches Richtergesetz (DRiG). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Sie können an Lehrveranstaltungen aller drei Hochschulen teilnehmen, und dank vereinfachter Regelungen werden mitunter auch Prüfungsleistungen untereinander anerkannt.
Die Zeit, 13.02.2013 (online)
Das "Handelsblatt" hatte berichtet, die BDO erhalte vom Bundesaufsichtsamt keine Sonderprüfungsaufträge mehr, weil es auch in anderen, früheren Fällen "mangelhafte Prüfungsleistungen" gegeben habe.
Die Welt, 27.08.2002
Zitationshilfe
„Prüfungsleistung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%BCfungsleistung>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prüfungskommission
Prüfungskommissar
Prüfungskandidat
Prüfungsinstitution
Prüfungshandlung
Prüfungsmaßstab
Prüfungsnote
Prüfungsordnung
Prüfungspflicht
Prüfungsprotokoll