Prüfungsvermerk, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Prüfungsvermerk(e)s · Nominativ Plural: Prüfungsvermerke
Worttrennung Prü-fungs-ver-merk
Wortzerlegung  Prüfung Vermerk
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Vermerk über die Prüfung auf Richtigkeit o. Ä.

Typische Verbindungen zu ›Prüfungsvermerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prüfungsvermerk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prüfungsvermerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Finanzbehörde hält sich in ihrem Prüfungsvermerk für die Fraktionen zurück.
Die Welt, 21.05.2003
Nur durch ein Versehen der Druckerei ist der Prüfungsvermerk des Wirtschaftsprüfers im Geschäftsbericht für 1977 nicht ausgedruckt worden.
Die Zeit, 28.07.1978, Nr. 31
Als Beleg hatte er einen uneingeschränkten Prüfungsvermerk eines Wirtschaftsprüfers sowie schriftliche Bestätigungen aller Quittungsempfänger vorgelegt.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.2003
Diese unrichtigen Bilanzen hatten dessenungeachtet den uneingeschränkten Prüfungsvermerk des aktienrechtlichen Abschlußprüfers, einer großen und angesehenen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft erhalten.
Die Zeit, 14.08.1958, Nr. 33
Den Abschluß bildet die nach Vorlage der Haushaltsrechnungen sowie der Prüfungsvermerke durch die Staatliche Finanzrevision von den Volksvertretungen zu vollziehende formale Entlastung der Exekutive.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21000
Zitationshilfe
„Prüfungsvermerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%BCfungsvermerk>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prüfungsverfahren
Prüfungsthema
Prüfungstermin
Prüfungssituation
Prüfungsresultat
Prüfungsvorbereitung
Prüfungswesen
Prüfverfahren
Prüfvorschrift
Prüfzeichen