Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Prüfvorschrift, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Prüfvorschrift · Nominativ Plural: Prüfvorschriften
Aussprache  [ˈpʀyːffoːɐ̯ʃʀɪft]
Worttrennung Prüf-vor-schrift
Wortzerlegung prüfen Vorschrift
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Vorschrift für eine (Über-)‍Prüfung

Verwendungsbeispiele für ›Prüfvorschrift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So etwas kann man nur machen, wenn entsprechende Prüfvorschriften ausgearbeitet sind. [Die Zeit, 14.12.1984, Nr. 51]
Die deutsche Prüfvorschrift sei lediglich »eine Basis«, bestätigt ein VW‑Sprecher. [Die Zeit, 29.11.2007, Nr. 49]
Für das Gebiet der Schwachstromtechnik ist man bisher noch nicht zu solchen einheitlichen Prüfvorschriften gelangt, hier sind die Dinge noch zu sehr im Fluß. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 10.03.1922]
Ansonsten werden die Hersteller ihre Kreativität bei der missbräuchlichen Interpretation der europäischen Prüfvorschriften weiter ausreizen », fordert DUH‑Mann Resch. [Die Zeit, 30.03.2009, Nr. 13]
Daran haben die strengen Prüfvorschriften zur Sicherung von Qualität und Unbedenklichkeit bei ungenügender Kapazität der Prüfeinrichtungen erheblichen Anteil. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch – A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6113]
Zitationshilfe
„Prüfvorschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%BCfvorschrift>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prüfverfahren
Prüfungswesen
Prüfungsvorbereitung
Prüfungsvermerk
Prüfungsverfahren
Prüfzeichen
Prüfzeugnis
Prügel
Prügelei
Prügeljunge