Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Prüfzeichen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Prüfzeichens · Nominativ Plural: Prüfzeichen
Worttrennung Prüf-zei-chen
Wortzerlegung prüfen Zeichen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

amtlich vorgeschriebenes Kennzeichen für Kraftfahrzeugteile, elektrische Geräte o. Ä., deren Bauart gesetzlichen Vorschriften entsprechen muss

Thesaurus

Synonymgruppe
Prüfsiegel · Prüfzeichen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Prüfzeichen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prüfzeichen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prüfzeichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon vorher war man sich über eine Reihe von speziellen Prüfzeichen einig geworden. [Die Zeit, 14.10.1999, Nr. 42]
Ein Prüfzeichen tragen sie alle, doch trotzdem kann man bisweilen noch Sicherheitsmängel geltend machen. [C’t, 1999, Nr. 11]
Kritik an dem Prüfzeichen in seiner derzeitigen Form kommt von vielen Seiten. [Die Zeit, 27.12.2010 (online)]
Ein Prüfzeichen dafür, an dem sich auch Konsumenten orientieren könnten, existiert aber nicht. [Die Zeit, 13.11.2006, Nr. 35]
Wer bestimmte Standards erfüllt, darf das Prüfzeichen auf seine Produkte drucken. [Die Zeit, 07.10.2002, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Prüfzeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%BCfzeichen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prüfvorschrift
Prüfverfahren
Prüfungswesen
Prüfungsvorbereitung
Prüfungsvermerk
Prüfzeugnis
Prügel
Prügelei
Prügeljunge
Prügelknabe