Prüfzeugnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Prüfzeugnisses · Nominativ Plural: Prüfzeugnisse
Worttrennung Prüf-zeug-nis
Wortzerlegung  prüfen Zeugnis
eWDG

Bedeutung

DDR, fachsprachlich Schriftstück, in dem das Ergebnis der amtlichen Prüfung eines Erzeugnisses festgehalten ist

Verwendungsbeispiele für ›Prüfzeugnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zahlreiche Abfüller geben zu jedem ihrer Weine das Prüfzeugnis eines vereidigten Lebensmittelchemikers.
Die Zeit, 06.09.1985, Nr. 37
Bis zu dem Skandal mit den gefälschten Prüfzeugnissen wurden solche Brennstäbe in kleinem Umfang in einer sogenannten Demonstrationsfabrik hergestellt.
Süddeutsche Zeitung, 25.09.2000
Unzulässig sei auch, daß Brandschutzkappen ohne Prüfzeugnis sowie Schalldämpfer in den Fettabluftkanal eingebaut wurden.
Süddeutsche Zeitung, 26.04.1999
In Betracht kommt etwa die Anbringung einer Trockenbauvorsatzschale, die durch Prüfzeugnis eines Markenherstellers zugelassen ist, vor der betreffenden Wand.
Der Tagesspiegel, 21.05.2005
Die Prüfzeugnisse der Lebensmittel-Chemiker für Wein sind gefragter denn je
Die Zeit, 23.08.1985, Nr. 35
Zitationshilfe
„Prüfzeugnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pr%C3%BCfzeugnis>, abgerufen am 02.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prüfzeichen
Prüfvorschrift
Prüfverfahren
Prüfungswesen
Prüfungsvorbereitung
Prügel
Prügelei
Prügeljunge
Prügelknabe
prügeln