Prachtband, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungPracht-band (computergeneriert)
WortzerlegungPrachtBand2

Typische Verbindungen
computergeneriert

bebildert blättern dokumentieren erschienen großformatig herausgeben herausgegeben illustriert voluminös vorliegend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prachtband‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotzdem blättert man gerne in dem mit Hunderten Fotos ausgestatteten Prachtband.
Der Tagesspiegel, 08.10.2000
Der vorliegende Prachtband gewährt eine Übersicht über Böhms gesamtes Schaffen.
Die Zeit, 13.09.1963, Nr. 37
Gewiss, es gibt in diesem Prachtband auch vollständig zitierte Artikel und solche, in denen ältere Übersetzungen ergänzt wurden.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.2001
Und jetzt gibt es den adäquaten Prachtband über die Schätze.
Die Welt, 28.05.2005
Der kostbarste Prachtband über die Malerei der Renaissance sagt einem geliebten Mädchen weniger als das kleine Bändchen "Viktoria" von Knut Hamsun.
Meißner, Hans-Otto: Man benimmt sich wieder, Giessen: Brühl 1950, S. 210
Zitationshilfe
„Prachtband“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prachtband>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prachtausgabe
Prachtaufzug
Pracht
prachern
Pracherei
Prachtbarbe
Prachtbau
Prachtbeleuchtung
Prachtbibel
Prachtbrücke