Prachtwerk, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Pracht-werk
Wortzerlegung PrachtWerk
eWDG

Bedeutung

siehe auch Prachtausgabe
Beispiel:
das Buch, Gemälde ist ein Prachtwerk

Typische Verbindungen zu ›Prachtwerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

botanischBeispielsätze anzeigen illustriertBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prachtwerk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prachtwerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da ich ein Prachtwerk darüber geschenkt erhalte, brauche ich mich hier nicht zu bemühen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1952. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1952], S. 272
Er vereint in sich auf seltene Weise den Virtuosen und Musiker, und es ist eine Freude, seinen Vorträgen auf dem Sauerschen Prachtwerk zu lauschen.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 09.04.1919
Es handelt sich weniger um Gebrauchsgegenstände als um Prachtwerke, die zur Schau gestellt wurden, um den Wohlstand der Stadt zu zeigen.
o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 27721
Wenn ein Verleger hierzulande ein todsicheres Geschäft machen will, gibt er ein Prachtwerk in Halbleder über die norwegische Geschichte heraus.
Die Zeit, 02.11.1984, Nr. 45
Zahlreiche Verlage begannen sich auf »Prachtwerke und Geschenk-Literatur« - so die übliche Rubrizierung - zu spezialisieren.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 3215
Zitationshilfe
„Prachtwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prachtwerk>, abgerufen am 04.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prachtweib
prachtvoll
Prachtstück
Prachtstraße
Prachtsaal
pracken
Pracker
prädeistisch
Prädestination
Prädestinationslehre