Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pralinenschachtel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pralinenschachtel · Nominativ Plural: Pralinenschachteln
Worttrennung Pra-li-nen-schach-tel
Wortzerlegung Praline Schachtel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
mit Pralinen gefüllte Schachtel
b)
Schachtel für Pralinen

Verwendungsbeispiele für ›Pralinenschachtel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon die Pralinenschachteln der Studenten hat er, versteht sich, stets abgelehnt. [Die Zeit, 17.10.2011, Nr. 42]
Gerade jetzt will sie wieder aufbrechen, sagt sie mit einem Lächeln wie aus einer Pralinenschachtel. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2004]
Auf dem Tisch lag eine wichtigtuerische Pralinenschachtel, natürlich aus dem Westen. [Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 92]
So groß wie eine Pralinenschachtel ist die DECT‑Basisstation beim Teilnehmer. [o. A.: Jetzt hat's gefunkt. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Der junge Mann habe der Frau einst die Pralinenschachtel geschenkt, bevor er in den Krieg gezogen sei. [Die Zeit, 21.08.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Pralinenschachtel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pralinenschachtel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pralinee
Praline
Praktizist
Praktizismus
Praktizierung
Praliné
Prall
Prallbauch
Prallhang
Pralltopf