Pralltopf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Prall-topf
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kfz-Technik topfförmige Vorrichtung zwischen Lenkrad und Lenksäule eines Kraftfahrzeugs, die sich bei einem Aufprall verformt und ihn dadurch abschwächt

Verwendungsbeispiele für ›Pralltopf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem reicht die Druckfläche für die Hupen-Betätigung über den gesamten Pralltopf.
Bild, 11.12.1998
Außerdem kann die Hupe endlich über den Pralltopf im Lenkrad betätigt werden.
Bild, 12.03.1999
Das Lenkrad erhielt einen flacheren Pralltopf analog zur frisch eingeführten S-Klasse W 126.
Die Zeit, 22.06.2013, Nr. 23
Und geradezu avantgardistisch wirkt das Multifunktionslenkrad mit seiner feststehenden Nabe und einem Pralltopf, um den herum die Bedienknöpfe für Tempomat, Audio und Navigation untergebracht sind.
Der Tagesspiegel, 27.11.2004
Zitationshilfe
„Pralltopf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pralltopf>, abgerufen am 19.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
prallsitzend
Prallhang
prallgefüllt
prallen
Prallbauch
Pralltriller
prallvoll
prälogisch
Prälogismus
präludieren