Praxisbezug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Praxisbezug(e)s · Nominativ Plural: Praxisbezüge
WorttrennungPra-xis-be-zug (computergeneriert)
WortzerlegungPraxisBezug

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbildung Berufsorientierung Betreuung Fachhochschule Forschung Hochschule Interdisziplinarität Internationalität Lehre Studiengang Studium Theorie Unterricht ausgeprägt auszeichnen bemängeln eng fehlend garantieren gewährleisten herstellen intensiv konkret mangeln mangelnd stark stärken unmittelbar vermissen verstärken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Praxisbezug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sind Sie durch fehlenden Praxisbezug zu abhängig von Ihren Beratern?
Der Tagesspiegel, 22.12.2001
Dieser Praxisbezug war die nötige Motivation, die mir das Lernen erleichtert hat.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.1996
Darin liegt der Praxisbezug dieses scheinbar nur theoretisch angelegten Buches.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 16
Der Praxisbezug der Sportpsychologie läßt sich somit nicht auf eine bloße Servicefunktion einschränken.
Nitsch, Jürgen R.: Sportpsychologie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 25764
Enger Praxisbezug, Auftragscharakter und eine zentralistische Organisationsform zählen zu ihren wesentlichen Merkmalen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - J. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3466
Zitationshilfe
„Praxisbezug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Praxisbezug>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
praxisbezogen
Praxisbeispiel
Praxisausübung
Praxis
Praxeologie
Praxiserfahrung
Praxisfeld
praxisfern
Praxisform
Praxisgebühr