Pressluftbohrer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPress-luft-boh-rer
WortzerlegungPressluftBohrer
Ungültige SchreibungPreßluftbohrer
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1974

Bedeutung

durch Pressluft angetriebener Bohrer, der besonders im Bergbau und Straßenbau verwendet wird
Beispiel:
das laute Rattern, Dröhnen eines Pressluftbohrers

Typische Verbindungen zu ›Pressluftbohrer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

rattern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Preßluftbohrer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pressluftbohrer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von 7 Uhr morgens bis 18 Uhr abends sei dort, teilweise mit Preßluftbohrern, gearbeitet worden.
Die Zeit, 11.09.1970, Nr. 37
Die drei Laser fräsen sich synchron in die Haut und zerhämmern sie wie Pressluftbohrer.
Die Zeit, 21.05.2003, Nr. 21
Petry geht voraus, zeigt den Weg vorbei an ratternden Preßluftbohrern.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.1999
Preßluftbohrer meißelten sich in das harte Gestein, um die Sprengladungen setzen zu können.
Der Tagesspiegel, 10.07.1998
Das Dröhnen der Preßluftbohrer vibrierte in den Mauern, Steinstaub lag in der Luft.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 238
Zitationshilfe
„Pressluftbohrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pressluftbohrer>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Preßluft
Preßling
Preßleder
Preßkuchen
Preßkopf
Pressluftflasche
Presslufthammer
Pressluftschuppen
Pressmasse
Presspappe