Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Predella

Worttrennung Pre-del-la
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kunstwissenschaft kunstvoll bemalter oder geschnitzter Sockel, Unterbau eines (gotischen) Altars, oft auch als Reliquienschrein genutzt

Typische Verbindungen zu ›Predella‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Predella‹.

Verwendungsbeispiele für ›Predella‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu den restaurierten Reliefarbeiten gehört auch die Predella unter dem Mittelschrein. [Der Tagesspiegel, 08.06.2004]
Die Darstellung entspricht der aus der Predella des Englisch‑Gruß‑Altars in der Münchner Frauenkirche. [Süddeutsche Zeitung, 11.11.2000]
Ursprünglich als Predella zu einem verschollenen Altar gedacht, wiederholt es die Schrecken des Isenheimer Altars, ohne dessen Erlösungshoffnung. [Der Tagesspiegel, 24.12.2002]
Im Gegensatz zu Schüchlins kennzeichnender pastoser, mit dem Pinsel modellierender Malweise auf den Flügeln ist die Predella dünn lasierend ausgearbeitet. [o. A.: Lexikon der Kunst – Z. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 35072]
In der gotischen Klosterkirche wurde unterhalb eines Schnitzaltars aus vorreformatorischer Zeit erst 1953/54 eine Predella mit neun weiblichen Heiligenfiguren entdeckt. [Die Zeit, 01.05.1958, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Predella“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Predella>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Precancel
Pre-Shave-Lotion
Praxisübernahme
Praxistipp
Praxistest
Predelle
Prediger
Prediger in der Wüste
Predigerorden
Predigerschule