Predigtamt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Predigtamt(e)s · Nominativ Plural: Predigtämter
Aussprache 
Worttrennung Pre-digt-amt
Wortzerlegung Predigt Amt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

von der Kirche übertragene Aufgabe zur Verkündigung (meist mit einem Pfarramt verbunden)

Typische Verbindungen zu ›Predigtamt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Predigtamt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Predigtamt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darum steht das Predigtamt unter dem Zeichen seiner allgemeinen Nützlichkeit. [Hohlwein, H.: Rationalismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10501]
In Straßburg übernahm C. das Predigtamt an der französischen Flüchtlingsgemeinde. [Weber, O.: Calvin. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 9014]
Zunächst beschränkte er sich auf das Predigtamt; richtete aber noch vor Jahresende eine evangelische Abendmahlsfeier ein. [Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7027]
Das Amt des Ratsvorsitzenden und des Bischofs ist zuallererst ein Predigtamt. [Die Welt, 27.12.2004]
Die äußere Leitungsgewalt kann zwar und soll sogar nach der Lehre Luthers mit dem Predigtamt in einer Person verknüpft sein. [Smend, R.: Kirchenverfassung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 15260]
Zitationshilfe
„Predigtamt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Predigtamt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Predigt
Predigerseminar
Predigerschule
Predigerorden
Prediger in der Wüste
Predigtbuch
Predigtentwurf
Predigtgottesdienst
Predigtsammlung
Predigtstuhl