Preislawine

GrammatikSubstantiv
WorttrennungPreis-la-wi-ne (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Preissteigerung
Beispiele:
Frankreich wird gegenwärtig von einer neuen Preislawine erfasst
die Preislawine ist weiter im Rollen

Verwendungsbeispiele für ›Preislawine‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war vor allem der brasilianische Frost, der 1975 die Preislawine ins Rollen gebracht hatte.
Die Zeit, 06.02.1978, Nr. 06
Mit Verwirklichung der grünen Vorstellungen dürfte deshalb wohl eine unabsehbare Preislawine nicht nur für Benzin in Gang gesetzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 24.03.1998
Die zerstörerische Kraft der Preislawine wird bald sichtbar werden - schließlich lag die durchschnittliche Umsatzrendite im deutschen Lebensmitteleinzelhandel schon bisher unter einem Prozent.
Der Tagesspiegel, 24.09.1999
Schuld an der Preislawine sind unrealistische Preisvorstellungen der Planergremien, nicht zuletzt aber Prestigesucht.
Die Zeit, 01.08.1969, Nr. 31
Auslöser der Preislawine seien die Entwicklungen an den Rohölmärkten und auch die Kosten zur Bekämpfung der Tierseuche BSE.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.2001
Zitationshilfe
„Preislawine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Preislawine>, abgerufen am 20.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Preislage
Preiskurve
Preiskurant
Preiskrieg
Preiskracher
preislich
Preislied
Preislimit
Preisliste
Preismanagement