Preismanipulation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Preismanipulation · Nominativ Plural: Preismanipulationen
Worttrennung Preis-ma-ni-pu-la-ti-on
Wortzerlegung  Preis Manipulation
eWDG

Bedeutung

Manipulation von Preisen zur Erlangung finanzieller Vorteile
Beispiele:
sich durch Preismanipulationen bereichern
die besonders verwerfliche Preismanipulation durch Zurückhaltung oder Vernichtung von Waren
Preismanipulationen auf dem Kautschukmarkt

Typische Verbindungen zu ›Preismanipulation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Preismanipulation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Preismanipulation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Preismanipulationen sind bei einem derartigen Verkauf nur noch begrenzt möglich.
Die Zeit, 25.07.1957, Nr. 30
Bisher hat noch keine französische Regierung mit Preismanipulationen Glück gehabt.
Die Zeit, 24.05.1963, Nr. 21
Gleichzeitig setzen sie die Regierung durch Preismanipulationen und künstliche Treibstoffverknappung unter Druck.
Die Welt, 11.06.1999
Von Preismanipulation durch den Quasi-Monopolisten auf der südlichen Halbkugel kann keine Rede sein.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.2002
Das Amt könnte dann unnötige Ad-hoc-Mitteilungen als Marktmanipulation bestrafen und Preismanipulationen über Schwarze Bretter im Internet und über Pressemitteilungen eigenständig verfolgen.
Die Welt, 09.02.2001
Zitationshilfe
„Preismanipulation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Preismanipulation>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Preismanagement
Preisliste
Preislimit
Preislied
preislich
Preismaßnahme
Preismechanismus
Preisminderung
Preismodell
Preisnachlass