Preisrelation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Preisrelation · Nominativ Plural: Preisrelationen
Aussprache 
Worttrennung Preis-re-la-ti-on
Wortzerlegung  Preis Relation
eWDG

Bedeutung

Relation, in der die Preise einzelner Erzeugnisse oder deren Gruppen zueinander stehen
Beispiel:
die Preisrelationen innerhalb der Nahrungsmittel umgestalten, verbessern

Typische Verbindungen zu ›Preisrelation‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Preisrelation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Preisrelation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ebenso kann es alle Preisrelationen in dieser Weise aufeinander abstimmen.
Giersch, Herbert: Allgemeine Wirtschaftspolitik, Wiesbaden: Gabler 1960, S. 107
Die langjährige Preisrelation zwischen Silber und Gold pendelt um siebzig zu eins.
Die Zeit, 20.12.1996, Nr. 52
Ein Unternehmen kann letztlich nur auf Preisrelationen reagieren, nicht auf Sonntagspredigten.
Süddeutsche Zeitung, 17.09.2002
Die bestehenden Preisrelationen wurden 1971 durch einen Preisstopp zunächst bis 1975, dann bis 1980 fixiert.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6816
Gemeint ist damit die Stabilität des Konsumgüterpreisniveaus, nicht aber die Stabilität der Preisrelationen zwischen den verschiedenen Gütern.
Tuchtfeldt, E.: Wirtschaftspolitik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 36482
Zitationshilfe
„Preisrelation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Preisrelation>, abgerufen am 21.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Preisregulierung
Preisregelung
Preisreduzierung
preisrechtlich
Preisrecht
Preisrevision
Preisrichter
Preisrichterkollegium
Preisring
Preisrisiko