Preisschießen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Preisschießens · Nominativ Plural: Preisschießen
Worttrennung Preis-schie-ßen
Wortzerlegung  Preis Schießen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wettbewerb im Schießsport

Typische Verbindungen zu ›Preisschießen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Preisschießen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Preisschießen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben ein kleines Preisschießen veranstaltet und gleichzeitig auch verunstaltet, denn es war kaum noch einer nüchtern.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 25.03.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Beim Preisschießen auf Schützenfesten bekam der schlechteste Schütze oft einen Bock geschenkt.
Bild, 12.09.2000
Und wenn die Amerikaner uns nicht glauben, dann wollen wir einen friedlichen Raketen-Wettstreit veranstalten, gerade so wie ein Preisschießen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1957]
Zu den weiteren Höhepunkten gehören Preisschießen, Baumstamm-Sägen und die traditionelle Schweinekopf-Versteigerung.
Der Tagesspiegel, 23.02.1997
Andererseits konnte Lorant froh sein, daß außer Schlußmann Bernd Meier offenbar jeder Lust hatte, sich am ertragreichsten Preisschießen seit 28 Jahren zu beteiligen.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.1996
Zitationshilfe
„Preisschießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Preisschie%C3%9Fen>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Preisschere
Preiß
Preisrutsch
Preisrückgang
Preisrisiko
Preisschild
Preisschlager
Preisschleuderei
Preisschraube
Preisschrift