Preisschleuderei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPreis-schleu-de-rei
eWDG, 1974

Bedeutung

veraltend Methode der Preisunterbietung mit Hilfe von Schleuderpreisen
Beispiel:
die Preisschleuderei im Handel verhindern

Verwendungsbeispiele für ›Preisschleuderei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem Hersteller wurde bedeutet, daß die Preisschleuderei in dem Augenblick abgebrochen würde, wenn er 25000 Mark auf den Tisch legen würde.
Die Zeit, 07.05.1976, Nr. 20
Mit kräftiger Preisschleuderei brachte der aggressive Einzelhändler die Lebensmittelbranche gegen sich auf.
Die Zeit, 06.09.1985, Nr. 37
Scharf sprach sich die Versammlung nach dem Referat Jacobson gegen die wiederbeginnende Preisschleuderei aus.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 13.03.1924
Es ist nicht unmoralisch, das Ausscheiden von Mitbewerbern auch durch Preisunterbietung unter den Selbstkosten, also durch "Preisschleuderei" zu betreiben.
Die Welt, 10.08.2005
Die Preisschleuderei gleich nach Weihnachten, so fürchtet die HDE, verprelle jene Kunden, die nur wenige Tage zuvor für die gleiche Ware einiges mehr zahlen mußten.
Der Spiegel, 11.01.1982
Zitationshilfe
„Preisschleuderei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Preisschleuderei>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Preisschlager
Preisschild
Preisschießen
Preisschere
Preisrutsch
Preisschraube
Preisschrift
Preisschub
Preisschwankung
Preissegment