Preisschub, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Preis-schub
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft kräftige Preiserhöhung für ein Produkt

Typische Verbindungen zu ›Preisschub‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Preisschub‹.

Verwendungsbeispiele für ›Preisschub‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angesichts des letzten Preisschubs hat die Nachfrage gestern aber nachgelassen.
Der Tagesspiegel, 12.09.2000
Trotz des Preisschubs im Juli ist allerdings nicht mit einer nachhaltigen Inflation zu rechnen.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.1999
Ein Teil des Preisschubs ergab sich nach der Erhöhung der Energietarife.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.2001
Das Angebot würde noch knapper und der Überhang der Nachfrage zumindest vorübergehend noch größer, und es bestünde die Gefahr eines weiteren Preisschubs.
Die Zeit, 04.05.1973, Nr. 19
Das Kriegsrisiko und die Gefahr eines Preisschubs oberhalb der 30-Dollar-Marke bleibt bestehen - mit entsprechenden Folgen für Konjunktur und Kurse.
Die Welt, 13.01.2003
Zitationshilfe
„Preisschub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Preisschub>, abgerufen am 21.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Preisschrift
Preisschraube
Preisschleuderei
Preisschlager
Preisschild
Preisschwankung
Preissegment
Preissektor
Preissenkung
Preissetzung