Preisstabilität

Grammatik Substantiv
Worttrennung Preis-sta-bi-li-tät

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Preisniveaustabilität · Preisstabilität
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Preisstabilität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Preisstabilität‹.

Verwendungsbeispiele für ›Preisstabilität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz des hohen Ölpreises sorgt sich die EZB nicht um die Preisstabilität.
Die Welt, 04.06.2004
Bei Preisstabilität - die Preise sinken sogar - liegen die kurzfristigen Zinsen um Null.
Der Tagesspiegel, 18.01.2000
Nicht nur schleusten sie Kapital ins Land, sie sorgten auch für Preisstabilität.
Süddeutsche Zeitung, 16.02.1998
Und doch war die positive Wirkung, vor allem durch zunehmende Preisstabilität, unübersehbar.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 402
Nach Honecker kann Preisstabilität heute nur noch für Waren und Dienstleistungen des Grundbedarfs garantiert werden.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21582
Zitationshilfe
„Preisstabilität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Preisstabilit%C3%A4t>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
preisstabil
Preissprung
Preisspirale
Preisspanne
Preisskat
Preisstaffelung
Preissteigerung
Preissteigerungsrate
Preisstopp
Preisstrategie