Premierenpublikum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPre-mi-eren-pu-bli-kum · Pre-mi-eren-pub-li-kum · Pre-mie-ren-pu-bli-kum · Pre-mie-ren-pub-li-kum
WortzerlegungPremierePublikum
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiele:
das Berliner Premierenpublikum
unter dem Premierenpublikum befanden sich zahlreiche Mitglieder der Regierung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Applaus Begeisterung Beifall Jubel Oper Reaktion Sonnabend Theater amüsieren applaudieren bedachen bedenken begeistern begeistert bejubeln danken feiern hinreißen jubeln klatschen lachen quittieren reagieren spenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Premierenpublikum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Premierenpublikum schien zu verstehen, was wir verlernt haben zu verstehen.
Der Tagesspiegel, 01.04.2004
Weder für das Premierenpublikum noch für jedermann kann man schreiben.
Die Zeit, 16.08.1985, Nr. 34
Das Premierenpublikum ist ohnehin jung und mag es gern spaßig.
Die Welt, 19.12.2002
Als nun in Bonn über dem Stück "Kolik" der Vorhang fiel, jubelte das Premierenpublikum.
Der Spiegel, 13.06.1988
Das übliche Premierenpublikum dieser Stätte war nach dem endlichen Sinken des Vorhanges völlig verdattert.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 03.03.1933
Zitationshilfe
„Premierenpublikum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Premierenpublikum>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Premierenkarte
Premierengast
Premierenfieber
Premierenfeier
Premierenbesucher
Premierensendung
Premierenstimmung
Premierentiger
Premierleutnant
Premierminister