Premiummarke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Premiummarke · Nominativ Plural: Premiummarken
Aussprache
WorttrennungPre-mi-um-mar-ke (computergeneriert)
WortzerlegungpremiumMarke

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dach Hersteller ausbauen etablieren etabliert führend genannt national positionieren sogenannt teuer überregional

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Premiummarke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt waren die daran interessiert, mit ihrer Premiummarke mit uns zusammenzuarbeiten.
Die Welt, 26.09.2000
Nach zwei Jahren haben sie eingesehen, dass man die Premiummarke haben muss.
Die Zeit, 12.11.2012 (online)
Was ist ein französischer Massenhersteller gegen die weltberühmte deutsche Premiummarke?
Der Tagesspiegel, 07.04.2005
Dem Vernehmen nach will die Müller-Gruppe in den kommenden Jahren insgesamt 285 Millionen Mark in den Ausbau der Premiummarke "Blaue Linie" investieren.
Süddeutsche Zeitung, 09.12.1999
Die Folge könnte sehr schnell ein Imageverlust bei seinen Premiummarken sein ", warnt Pade.
Die Zeit, 20.11.1995, Nr. 47
Zitationshilfe
„Premiummarke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Premiummarke>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Premiumbier
Premiumbereich
premium
Premierminister
Premierleutnant
Premiumprodukt
Prenonym
Preperception
Preprint
Prequel