Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Presbyterianer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Presbyterianers · Nominativ Plural: Presbyterianer
Aussprache 
Worttrennung Pres-by-te-ri-aner · Pres-by-te-ria-ner
formal verwandt mitPresbyter
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Angehöriger protestantischer Kirchen mit Presbyterialverfassung besonders in Schottland und Amerika

Typische Verbindungen zu ›Presbyterianer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Presbyterianer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Presbyterianer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf solchen Handel lässt sich der Sohn eines Reverends der schottischen Presbyterianer nicht ein. [Die Welt, 11.06.2003]
Presbyterianer und Disciples gründeten 1917 ein »Vereinigtes Theologisches Seminar« und einen gemeinsamen Verlag. [Obermüller, R.: Mexiko. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 11802]
Dies schlug manchmal gegenüber der strengeren Disziplin der Presbyterianer zu ihrem eigenen Nachteil aus. [Pope, L.: Vereinigte Staaten von Amerika (USA). In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 33743]
Brown, schottischer Presbyterianer, geht die Not der Armen dieser Erde tief‑moralisch an. [Die Welt, 09.06.2005]
Sie gaben sich eine demokratische Kirchenverfassung und wurden so zu Presbyterianern. [Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7635]
Zitationshilfe
„Presbyterianer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Presbyterianer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Presbyterialverfassung
Presbyter
Presbyopie
Presbyakusis
Prequel
Presbyterium
Preselection
Presenter
Preshave
Preshavelotion