Presbyterianer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pres-by-te-ri-aner · Pres-by-te-ria-ner
Grundform Presbyter
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Angehöriger protestantischer Kirchen mit Presbyterialverfassung besonders in Schottland und Amerika

Typische Verbindungen zu ›Presbyterianer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Presbyterianer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Presbyterianer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf solchen Handel lässt sich der Sohn eines Reverends der schottischen Presbyterianer nicht ein.
Die Welt, 11.06.2003
Presbyterianer und Disciples gründeten 1917 ein »Vereinigtes Theologisches Seminar« und einen gemeinsamen Verlag.
Obermüller, R.: Mexiko. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 11802
Sie gaben sich eine demokratische Kirchenverfassung und wurden so zu Presbyterianern.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7635
Kirk Warren ist ehrenamtlich Dekan bei den eher moderaten Presbyterianern und hat einen eher milden Gott vor Augen.
Die Zeit, 06.11.2000, Nr. 45
Die Patriarchen bemühten sich, die Missionserfolge der Chaldäer 92, Presbyterianer, Anglikaner und orthodoxen Russen einzuschränken.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 17467
Zitationshilfe
„Presbyterianer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Presbyterianer>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Presbyterialverfassung
Presbyter
Presbyopie
Presbyakusis
Prequel
presbyterianisch
Presbyterium
preschen
Preselection
Presenter