Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pressebesprechung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pressebesprechung · Nominativ Plural: Pressebesprechungen
Aussprache 
Worttrennung Pres-se-be-spre-chung
Wortzerlegung Presse2 Besprechung
eWDG

Bedeutung

siehe auch Pressegespräch
Beispiel:
eine Pressebesprechung der neuen Bilanzzahlen

Verwendungsbeispiele für ›Pressebesprechung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer Pressebesprechung meinte er, daß eine endgültige Klärung des Dollarproblems noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. [Die Zeit, 10.11.1972, Nr. 45]
Schließlich wartet man mit Spannung auf das Ergebnis der in den kommenden Wochen stattfindenden Pressebesprechungen, von denen zumindest eine optimistische Prognose erwartet wird. [Die Zeit, 19.04.1968, Nr. 16]
Bei einer Pressebesprechung äußerte Wolfgang Wagner, man habe die künstlerischen Leistungen dieses Jahres nur als »Ausdruck des Wollens der neuen Wagner‑Generation« zu nehmen. [Die Zeit, 09.08.1951, Nr. 32]
Preußenelektra‑Vorstandsmitglied Kurt Hoffmann sagte auf einer Pressebesprechung in Hannover, bisher sei noch nirgendwo bewiesen, daß Kernkraftwerke heute schon mit wirtschaftlichem Vorteil eingesetzt werden könnten. [Die Zeit, 28.08.1958, Nr. 35]
In der Pressebesprechung waren schon alle Kombinationen, die mit Flick, Feldmühle, Waldhof oder Unilever zusammenhängen, als unzutreffend bezeichnet worden. [Die Zeit, 11.09.1959, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Pressebesprechung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pressebesprechung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Presseberichterstattung
Presseberichterstatter
Pressebericht
Pressebengel
Pressebeeinflussung
Pressebühne
Pressebüro
Pressechef
Pressecommuniqué
Pressedienst