Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Presseempfang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Presseempfang(e)s · Nominativ Plural: Presseempfänge
Aussprache 
Worttrennung Pres-se-emp-fang
Wortzerlegung Presse2 Empfang
eWDG

Bedeutung

für Pressevertreter gegebener Empfang

Verwendungsbeispiele für ›Presseempfang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon am Abend zuvor beim Presseempfang ahnte mancher Landeschef, daß sich viele diesmal nicht an Absprachen halten würden. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.1998]
An Tag eins, am Sonntagabend beim Presseempfang, hat Schröder es schon einmal gesagt. [Der Tagesspiegel, 21.11.2001]
Der Aufbau‑Verlag gibt einen Presseempfang bei Kerzenschein, verteilt große silberne Pressemappen und schweigt. [Die Zeit, 12.10.1990, Nr. 42]
Sie wurde auf einem Presseempfang als Forderung an das moderne Publikumskino geäußert und von der Festivalleitung akklamiert. [Die Zeit, 07.07.1972, Nr. 27]
Westlich lizenzierten Pressevertretern ist die Teilnahme am Presseempfang zur Eröffnung der Messe verboten. [o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 10005]
Zitationshilfe
„Presseempfang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Presseempfang>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Presseecho
Pressedienst
Pressecommuniqué
Pressechef
Pressebüro
Presseerklärung
Presseerzeugnis
Pressefeldzug
Pressefest
Pressefoto