Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pressefeldzug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pressefeldzug(e)s · Nominativ Plural: Pressefeldzüge
Aussprache 
Worttrennung Pres-se-feld-zug
Wortzerlegung Presse2 Feldzug
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Pressekampagne
Beispiel:
einen Pressefeldzug starten, führen, einstellen

Verwendungsbeispiele für ›Pressefeldzug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter dem Druck eines Pressefeldzuges entschloß sich die Stadt endlich, 20000 Mark im Jahr zu zahlen. [Die Zeit, 18.06.1965, Nr. 25]
Der Pressefeldzug, der dem Einfall in Jugoslawien voranging, erfolgte nach dem üblichen Muster. [o. A.: Einundvierzigster Tag. Mittwoch, den 23. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 20919]
An einen Pressefeldzug von Goebbels glaubten anfangs vor allem fanatische Parteileute. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.1999]
Ein folgender Redner wandte sich in schärfster Form gegen den Pressefeldzug, der darauf ausging, Abgeordnete in Schmutz zu ziehen. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 13.03.1918]
Diese »Partei« zeigte sich bald als eine Organisation von Provokateuren, die tendenziöse Berichte veröffentlichten, einen Pressefeldzug gegen die Partei der Arbeit auslösten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1946]]
Zitationshilfe
„Pressefeldzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pressefeldzug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Presseerzeugnis
Presseerklärung
Presseempfang
Presseecho
Pressedienst
Pressefest
Pressefoto
Pressefotograf
Pressefrau
Pressefreiheit