Pressekonzentration, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Pres-se-kon-zen-tra-ti-on · Pres-se-kon-zent-ra-ti-on
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Konzentration der Presse in wenigen, großen Verlagen

Verwendungsbeispiele für ›Pressekonzentration‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die zur Begrenzung der Pressekonzentration gedachte Verordnung ist seit 1976 in Kraft.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.2002
Dann würde nicht nur durch diese Fusion die Pressekonzentration gestärkt, sondern auch durch die indirekten Wirkungen ein möglicherweise beschleunigtes Sterben von kleineren Verlagen.
Die Zeit, 22.02.1982, Nr. 08
Die Pressekonzentration bedrohe von einem bestimmten Grad aus die freie Meinungsbildung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]
Eine Diskussionreihe über "Die Gefahr der Pressekonzentration" schien mir dagegen angemessen.
Der Tagesspiegel, 24.01.2001
Da Presse im Interesse einer freiheitlich-demokratischen Ordnung staatsfrei sein muss und sich deshalb privatwirtschaftlich ereignet, muss durch Pressefusionskontrolle diese Pressefreiheit gesichert und Pressekonzentration begrenzt werden.
Die Welt, 26.09.2003
Zitationshilfe
„Pressekonzentration“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pressekonzentration>, abgerufen am 02.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pressekonferenz
Pressekommuniqué
Pressekommentar
Pressekarte
Pressekampagne
Pressekonzern
Pressekorrespondent
Pressekritik
Presselandschaft
Presseleute