Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Pressekonzern, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pres-se-kon-zern
eWDG

Bedeutung

zu einem Konzern zusammengeschlossene Presseorgane

Typische Verbindungen zu ›Pressekonzern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pressekonzern‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pressekonzern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die marktbeherrschende Stellung eines Pressekonzerns erwächst nicht nur aus Fusionen. [Die Welt, 10.10.2003]
Immerhin gab es in beiden Ländern, vor allem aber in Böhmen, starke Vorbehalte gegen den niederbayerischen Pressekonzern. [Die Zeit, 21.10.1994, Nr. 43]
Vor allem in den Großstädten treffen die westlichen Pressekonzerne nun direkt aufeinander. [Die Zeit, 19.10.1990, Nr. 43]
Dort sind seit einiger Zeit die großen Pressekonzerne ins Geschäft eingestiegen und zwar mit Erfolg. [Die Zeit, 24.03.1972, Nr. 12]
Daß aber Pressekonzerne als Arbeitskräftevermittler für Regierungen auftreten, ist wirklich neu. [Die Zeit, 18.01.1988, Nr. 03]
Zitationshilfe
„Pressekonzern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pressekonzern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pressekonzentration
Pressekonferenz
Pressekommuniqué
Pressekommentar
Pressekarte
Pressekorrespondent
Pressekritik
Presselandschaft
Presseleute
Pressemachenschaften