Pressekritik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungPres-se-kri-tik
WortzerlegungPresse2Kritik
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Theater-, Kunst-, Buchkritik u. Ä. in der Zeitung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf Pressekritik reagierte er rascher als auf Bedenken seiner Berater.
Die Zeit, 08.05.1992, Nr. 20
Der "nützliche Brauch" der Pressekritik, schrieb Enzensberger 1962, habe sich bei uns nicht herausbilden dürfen; es gibt sie bis heute nicht.
Süddeutsche Zeitung, 20.03.1999
Das Publikum und auch die Pressekritiken sagen Ja zu uns.
Der Tagesspiegel, 29.09.2004
Die Pressekritik an seiner Person nannte Berlusconi eine "systematische Diffamierungskampagne".
Die Welt, 12.05.2001
Der Ministerrat beschloß ein Dekret über Prüfung und Erledigung von Beschwerden der Bevölkerung sowie von Pressekritiken.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]
Zitationshilfe
„Pressekritik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pressekritik>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pressekorrespondent
Pressekonzern
Pressekonzentration
Pressekonferenz
Pressekommuniqué
Presselandschaft
Presseleute
Pressemachenschaften
Pressemann
Pressemappe