Presseorgan, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPres-se-or-gan
WortzerlegungPresse2Organ
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiele:
das Presseorgan einer Partei, Regierung
die fortschrittlichen, sozialistischen Presseorgane
eine Kampagne reaktionärer Presseorgane

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gründung Interview Journalist Vereinigung Verlag ausländisch bestimmt bürgerlich einflußreich einschlägig einzeln führend gewiss kritisch mißliebig offiziell publizieren seriös sowjetisch unabhängig verbieten verbreiten verschieden veröffentlichen westdeutsch westlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Presseorgan‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht lässt sich der Mangel an Solidarität britischer Presseorgane aber auch anders erklären.
Die Zeit, 24.08.2013, Nr. 34
Es vermittelt den ersten Überblick über alle in den vier Zonen bisher erscheinenden Presseorgane.
o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19090
Nunmehr erschienen in einigen westlichen Presseorganen die Texte der in Prag nicht veröffentlichten Reden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
Daß er damit berühmt wurde, verdankt sich einem deutschen Presseorgan, dem SPIEGEL.
Der Spiegel, 01.09.1997
Deutsche Presseorgane protestieren gegen die Vermittlung deutscher Arbeitsloser in andere Länder.
o. A.: 1930. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 4239
Zitationshilfe
„Presseorgan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Presseorgan>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Presseoffizier
Pressentiment
Pressenotiz
pressen
Pressemitteilung
Pressephoto
Pressephotograph
Pressepolemik
Pressepolitik
Presser