Pressepolitik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pressepolitik · Nominativ Plural: Pressepolitiken · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache 
Worttrennung Pres-se-po-li-tik
Wortzerlegung Presse2 Politik
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

auf bestimmten Prinzipien basierendes Handeln (von Regierungen, Parteien o. Ä.) im Umgang mit der Presse
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine restriktive Pressepolitik
mit Genitivattribut: die Pressepolitik der Regierung
als Akkusativobjekt: [eine bestimmte] Pressepolitik betreiben
Beispiele:
Die offizielle Pressepolitik der Bundesregierung sorgte für Ruhe an allen Fronten. Gegen das von den Alliierten propagierte Frage‑und‑Antwort‑Spiel lebendiger Pressekonferenzen setzte der Kanzler [Helmut Kohl] die gepflegte Teestunde, zu der er ihm gewogene Journalisten einlud. [Die Zeit, 23.02.2006, Nr. 9]
Als Instrument der Pressepolitik sollte das direkt dem Armeeoberkommando zu unterstellende Kriegspressequartier zur kontinuierlichen Nachrichtenversorgung und Kontrolle der Presse dienen. [Der Standard, 26.07.2014]
Wie viel Kredit räumt[…] die »Bild‑Zeitung« Klinsmann ein, wird sie sich mit seiner strengen Pressepolitik zufrieden geben? [Blog für den kritischen Fußballfreund, 18.01.2008, aufgerufen am 15.09.2018]
George Clooney legt einen exzellenten, spannend gemachten Agitationsfilm gegen die zeitgenössischen Fernsehmächtigen der Vereinigten Staaten vor, die sich wider besseres Wissen ihrer eigenen Journalisten der manipulativen Pressepolitik des Weißen Hauses gebeugt haben. [Die Zeit, 06.04.2006, Nr. 15]
Anfang Juli 1953 kritisierte er [der Schriftsteller Erich Loest] in dem Artikel »Elfenbeinturm und Rote Fahne« im Leipziger Börsenblatt des Buchhandels die Pressepolitik der SED und machte sie für die Ereignisse um den 17. Juni verantwortlich. [Berliner Zeitung, 06.10.2005]
Der 46 Jahre alte Mohadscherani war bis Ende vergangenen Jahres als Kultusminister der bekannteste Reformer im Kabinett Chatamis. Für seine nach iranischem Maßstab liberale Pressepolitik sowie seine Bestrebungen zur Lockerung der Zensur für Filme, Musik, Theater und Bücher wurde er von iranischen Reformgegnern kritisiert. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.10.2001]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Pressepolitik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pressepolitik‹.

Zitationshilfe
„Pressepolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pressepolitik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pressepolemik
Pressephotograph
Presseorgan
Presseoffizier
Pressentiment
Presser
Presserat
Presseraum
Presserecht
Pressereferent