Presser, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPres-ser
Wortzerlegungpressen-er
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der andere bedrängt, zu etw. zwingt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich atmete, bereitete mich vor und tat einen gewaltigen "Presser" und mein Baby schoß heraus.
Wilberg, Gerlinde M.: Zeit für uns, München: Frauenbuchverl. 1979, S. 114
Derart vehemente Presser belasten ihre Zähne mit bis zu 100 Kilopond pro Quadratzentimeter.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.1994
Ihnen wird durch Bandagen, Kopfschutz, Bohrlochimpfung und Pressern neues Schutzmittel zugeführt.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 372
Hier eben war der alternde, von Pressern und Erpressern gehetzte Karl May zur Jahrhundertwende vom Feuilletonredakteur Fedor Mamroth hart und folgenschwer angegangen worden.
Die Zeit, 04.03.1966, Nr. 10
Zitationshilfe
„Presser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Presser>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pressepolitik
Pressepolemik
Pressephotograph
Pressephoto
Presseorgan
Presserat
Presseraum
Presserecht
Pressereferent
Presseschau