Presserat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Presserat(e)s · Nominativ Plural: Presseräte
Worttrennung Pres-se-rat
Wortzerlegung  Presse2 Rat

Typische Verbindungen zu ›Presserat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Presserat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Presserat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Deutsche Presserat wertete die versuchte Einflussnahme als sehr bedenklich.
Die Zeit, 02.01.2012, Nr. 01
Kritik am Vorgehen der Politiker äußerte auch der Deutsche Presserat.
Der Tagesspiegel, 06.08.2002
Als "unmoralisches Angebot" hat der Deutsche Presserat das Vorgehen eines nicht namentlich genannten Unternehmens kritisiert.
Die Welt, 15.06.1999
Der Presserat ist paritätisch zusammengesetzt aus je 10 Journalisten und Verlegern, die von den Verbänden delegiert werden.
o. A. [jr., M.-M.]: Deutscher Presserat. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Bis zu 400 Eingaben bearbeitet der Presserat jährlich, wobei er sich nach publizistischen Grundsätzen richtet, die im Pressekodex zusammengefaßt sind.
o. A. [ask]: Deutscher Presserat. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Zitationshilfe
„Presserat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Presserat>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Presser
Pressepolitik
Pressepolemik
Pressephotograph
Presseorgan
Presseraum
Presserecht
Pressereferent
Presseschau
pressescheu