Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Presserat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Presserat(e)s · Nominativ Plural: Presseräte
Worttrennung Pres-se-rat
Wortzerlegung Presse2 Rat

Typische Verbindungen zu ›Presserat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Presserat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Presserat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Deutsche Presserat wertete die versuchte Einflussnahme als sehr bedenklich. [Die Zeit, 02.01.2012, Nr. 01]
Das Ergebnis war enttäuschend, der Presserat hat nichts zu bewirken vermocht. [Die Zeit, 28.10.1994, Nr. 44]
Und eine Verurteilung durch den Deutschen Presserat hätte erst dann wenigstens eine kleine Wirkung, wenn das betroffene Medium sie groß veröffentlichen müßte. [Die Zeit, 28.05.1993, Nr. 22]
Der Deutsche Presserat hat auch heute noch etliche Probleme mit Bild. [Süddeutsche Zeitung, 06.02.1999]
Der Deutsche Presserat ist künftig auch für elektronische Medien zuständig. [Süddeutsche Zeitung, 27.11.1996]
Zitationshilfe
„Presserat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Presserat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Presser
Pressepolitik
Pressepolemik
Pressephotograph
Presseorgan
Presseraum
Presserecht
Pressereferent
Presseschau
Pressespiegel