Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pressewesen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Pressewesens · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Pres-se-we-sen
Wortzerlegung Presse2 -wesen
eWDG

Bedeutung

Gesamtheit aller Einrichtungen und Erzeugnisse der Presse

Typische Verbindungen zu ›Pressewesen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pressewesen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pressewesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er habe sich doch im jugoslawischen Pressewesen ausgekannt; mittags sei er zur Pressekonferenz im Auswärtigen Amt gegangen, nachmittags habe er im Seminar gesessen; [Die Zeit, 05.10.1979, Nr. 41]
Karl‑Hermann Flach beschäftigt sich mit der gegenwärtigen Situation des deutschen Pressewesens. [Die Zeit, 08.05.1970, Nr. 19]
Diese Kämpfe zwischen Regierung und Volk fanden seit je ihren sichtbarsten Niederschlag auf dem Gebiete des Pressewesens. [Schultze-Pfaelzer, Gerhard: Propaganda, Agitation, Reklame, Berlin: Stilke 1923, S. 165]
Eine TV‑Saga in diesem Stil, wesentlich härter als Kir Royal, könnte derzeit über das deutsche Pressewesen gefertigt werden. [Süddeutsche Zeitung, 06.05.2003]
Sie dürfe schon wegen der grundgesetzlich vorgeschriebenen strikten Neutralität der Politik im Pressewesen nicht angewendet werden. [Die Welt, 08.05.2003]
Zitationshilfe
„Pressewesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pressewesen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Presseveröffentlichung
Pressevertreter
Presseverleger
Presseverlag
Presseur
Pressezar
Pressezeichner
Pressezensur
Pressezentrum
Pressform