Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pressezar, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Pres-se-zar
Wortzerlegung Presse2 -zar
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Jargon mächtiger, einflussreicher Eigentümer von Verlagen, die Presseerzeugnisse herausbringen

Verwendungsbeispiele für ›Pressezar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber er ist eben weit mehr als bloß ein Pressezar, der gute Geschäfte machen will. [Die Zeit, 16.05.1986, Nr. 21]
Ein Fremder würde ohnehin nicht glauben, in ihm einen der großen Pressezaren des Landes vor sich zu sehen. [Die Zeit, 21.05.1976, Nr. 22]
Wir nennen sie im Gegensatz zum gewöhnlichen Verleger gern Pressezaren. [Die Zeit, 01.01.1973, Nr. 01]
Als der Selfmademan Jahre später als Pressezar stirbt, beginnt ein Reporter, sein Leben zu rekonstruieren. [Süddeutsche Zeitung, 14.06.2002]
Am Schicksal des Pressezaren Mustafa Amin läßt sich ein Stück ägyptischer Zeitgeschichte ablesen. [Die Zeit, 24.01.1966, Nr. 04]
Zitationshilfe
„Pressezar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pressezar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pressewesen
Presseveröffentlichung
Pressevertreter
Presseverleger
Presseverlag
Pressezeichner
Pressezensur
Pressezentrum
Pressform
Pressglas