Pressglas, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPress-glas
WortzerlegungpressenGlas1
Ungültige SchreibungPreßglas
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1974

Bedeutung

Glas, das in flüssigem Zustand durch Pressen geformt worden ist
Beispiel:
diese billigen Kompottschalen sind aus Pressglas

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allen gemeinsam ist die Verpackung aus klarem Pressglas, wodurch der Inhalt sichtbar ist.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.2000
Man unterscheidet gezogenes Glas, Gußglas, Preßglas, Sonderglas, Glasfaser und Schaumglas.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 171
Preßglas kann manuell, halb- und vollautomatisch durch Pressen der bei höheren Temperaturen meist noch weichen Glasmasse hergestellt werden.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 10956
Zitationshilfe
„Pressglas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pressglas>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pressform
Pressezentrum
Pressezensur
Pressezeichner
Pressezar
presshaft
Pressharz
Presshefe
Pressheu
Preßholz