Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pressluft, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Press-luft
Wortzerlegung pressen Luft
Ungültige Schreibung Preßluft
Rechtschreibregel § 2
Wortbildung  mit ›Pressluft‹ als Erstglied: Pressluftbohrer · Pressluftflasche · Presslufthammer · Pressluftschuppen
eWDG

Bedeutung

Physik Druckluft

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Druckluft · komprimierte Luft  ●  Pressluft  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Pressluft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Pressluft‹ und ›Preßluft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pressluft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zur Erhöhung der Leistung wird die Preßluft, ehe sie in den P. eintritt, vorgewärmt. [o. A.: P. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 43843]
Statt dessen setzt Preßluft den Kolben direkt in Bewegung und treibt so den Motor an. [o. A.: TECHNIK. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Sie werden mit Pressluft gleichmäßig aufgeblasen – wie mit einem Lift sollen sie dann das U‑Boot anheben. [Bild, 17.08.2000]
Der Betrieb durch Preßluft ist zu kompliziert wegen der Steuerung der wechselnden Kompressionen und Expansion des Antriebsgases. [Die Zeit, 03.02.1969, Nr. 05]
Die Feuerwehr sicherte die Räume und lüftete sie mit Pressluft. [Die Welt, 26.10.2001]
Zitationshilfe
„Pressluft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pressluft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pressling
Pressleder
Presskuchen
Presskopf
Presskohle
Pressluftbohrer
Pressluftflasche
Presslufthammer
Pressluftschuppen
Pressmasse