Prestigeverlust, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Prestigeverlust(e)s · Nominativ Plural: Prestigeverluste
Aussprache  [pʀɛsˈtiːʃfɛɐ̯ˌlʊst]
Worttrennung Pres-tige-ver-lust
Wortzerlegung  Prestige Verlust
eWDG und ZDL

Bedeutung

Verschlechterung des guten Rufs, Verringerung der Wertschätzung von jmdm. oder etw. (in der Öffentlichkeit)
Synonym zu Ansehensverlust, Gegenwort zu Prestigegewinn
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein empfindlicher, erheblicher, schwerer Prestigeverlust
als Akkusativobjekt: einen Prestigeverlust erleiden, fürchten, hinnehmen; einen Prestigeverlust wettmachen
Beispiele:
ein politischer, persönlicher PrestigeverlustWDG
Es ist […] ein schwerer Prestigeverlust für den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadi‑Nedschad, dass das Parlament auch dessen dritten Kandidaten für das Amt des Erdölministers durchfallen ließ. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.2005]
Im Umgang mit China wäre es ein Prestigeverlust ohnegleichen, sollte das Ende 2020 noch unter deutscher EU‑Ratspräsidentschaft ausgehandelte Investitionsabkommen einem konfrontativen China‑Kurs der USA geopfert werden. [USA – Big Daddy Amerika, 31.01.2021, aufgerufen am 26.02.2021]
Menschenfeindlichkeit, die Abwertung und Diskriminierung schwacher Gruppen, erklärt H[…], hängt mit einer gefühlten Unsicherheit zusammen – mit der Angst vor einem Status‑ und Prestigeverlust und vor Konkurrenz durch Minderheiten. [Die Zeit, 26.10.2017]
Heute sind die Häuser wieder als strahlendes Ensemble erlebbar. Es ist ein kleines Wunder für alle, denen noch die grauen, ramponierten Bauten vor Augen stehen. Unter den Patriarchen der Moderne hat [Walter] Gropius in der Nachwelt die größten Prestigeverluste hinnehmen müssen. Aber die Meisterhäuser sind die Häuser eines Meisters. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.03.2002]
Diese Zahlen enthüllten, daß [Dag] Hammarskjölds neuer, von den USA akzeptierter Plan nicht allein eine Aktion zur Rettung des Kongo sein sollte, sondern zuerst und vor allem eine Operation zur Rettung der Vereinten Nationen und ihres Generalsekretärs, die sich beide einem tödlichen Prestigeverlust ausgesetzt sehen. [Der Spiegel, 15.02.1961]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Prestigeverlust‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prestigeverlust‹.

Zitationshilfe
„Prestigeverlust“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prestigeverlust>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
prestigeträchtig
Prestigestreben
Prestigeprojekt
Prestigepolitik
Prestigeobjekt
prestigevoll
Prestissimo
presto
Prêt-à-porter
Pretest