Preziose, die

Alternative SchreibungPretiose
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Preziose · Nominativ Plural: Preziosen · wird meist im Plural verwendet
WorttrennungPre-zi-ose · Pre-zio-se · Pre-ti-ose · Pre-tio-se
HerkunftLatein
formal verwandt mitpreziös
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
eWDG, 1974

Bedeutung

veraltet kostbarer Schmuck, Geschmeide
Beispiel:
ein Kästchen mit Preziosen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch um sein Können zu zeigen, braucht Chef Tam die teuren kulinarischen Preziosen nicht.
Der Tagesspiegel, 11.11.2003
Die Schätzungen der ersten Tage waren viel zu hoch, einige tausend Preziosen sind konfisziert oder zurückgebracht worden.
Die Zeit, 26.07.2004, Nr. 30
Die Preziosen müssen dann unbedingt ausgebuddelt und in den eigenen Garten verpflanzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.2000
Gestik, Sprache und Texte bekräftigten diese Darstellung von Teigwaren als Preziosen.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 113
Als Alternative, nicht nur um kostbarere Preziosen zu veräußern, bietet sich - wie außerhalb des Cyberspace - eine Auktion an.
C't, 1996, Nr. 11
Zitationshilfe
„Preziose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Preziose>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pretiös
pretial
Pretest
Prêt-à-porter
presto
Pretiosität
Preuße
Preußen
Preußentum
Preußin