Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Preziose, die

Alternative Schreibung Pretiose
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Preziose · Nominativ Plural: Preziosen · wird meist im Plural verwendet
Worttrennung Pre-zi-ose · Pre-zio-se ● Pre-ti-ose · Pre-tio-se
formal verwandt mitpreziös
Rechtschreibregel § 32 (2)
Herkunft preziös
eWDG

Bedeutung

veraltet kostbarer Schmuck, Geschmeide
Beispiel:
ein Kästchen mit Preziosen

Typische Verbindungen zu ›Preziose‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Preziose‹.

Verwendungsbeispiele für ›Preziose‹, ›Pretiose‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Preziose liegt ihm so am Herzen, daß er sie nun auch auf CD herausgebracht hat. [Süddeutsche Zeitung, 08.06.1995]
Jedes Lied war eine Preziose, liebevoll arrangiert und geistreich anmoderiert. [Die Welt, 18.10.2001]
Manchmal ist eine Schatulle geöffnet, und manchmal steckt im dicken Futteral die Preziose, für die es maßgeschneidert wurde. [Süddeutsche Zeitung, 08.09.2004]
Wenn man das Hotel betritt, wird man von der sanft beleuchteten Preziose magisch angezogen wie ein Museumsbesucher von einem besonders raffinierten Begrüßungsexponat. [Die Zeit, 18.10.2006, Nr. 43]
Die Gießtechnik, mit der die wuchtige Preziose gefertigt wurde, gibt es erst seit dem Mittelalter. [Die Zeit, 26.02.2007, Nr. 09]
Zitationshilfe
„Preziose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Preziose>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Preview
Preußischblau
Preußin
Preußentum
Preußen
Preziosität
Priamel
Priapea
Priapismus
Pricke