Priesterrock, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Pries-ter-rock
Wortzerlegung  Priester Rock1

Typische Verbindungen zu ›Priesterrock‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Priesterrock‹.

Verwendungsbeispiele für ›Priesterrock‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und da er den Priesterrock seines Sohnes haßte, hätte es ihm doch spaßig scheinen müssen, diesen gehaßten Rock in so verdrehter Umgebung zu sehen.
Koeppen, Wolfgang: Der Tod in Rom. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1954], S. 912
Sein schwarzer Priesterrock wirkt so ordentlich wie sein gesamtes äußeres Erscheinungsbild.
Süddeutsche Zeitung, 03.11.1995
Sie rissen ihm den Priesterrock ab, zündeten ihm den Bart an und erstachen ihn mit Bajonetten.
o. A.: Neunundfünfzigster Tag. Donnerstag, 14. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 3062
Und als die Kirche auf der britischen Insel jetzt für Frauen im Priesterrock stimmte, hat sie ihr schreckliches Schicksal selbst heraufbeschworen.
Die Zeit, 20.11.1992, Nr. 48
Die Konsequenzen führten bis zum Verbot, den Priesterrock in der Öffentlichkeit zu tragen, auch das Straßenbild der revolutionären Gesellschaft nivellierend und egalisierend.
Nürnberger, Richard: Das Zeitalter der französischen Revolution und Napoleons. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 9728
Zitationshilfe
„Priesterrock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Priesterrock>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Priesterpfründe
Priestermangel
priesterlich
Priesterkutte
Priesterkönig
Priesterschaft
Priesterseminar
Priestertalar
Priestertracht
Priestertum